A-Jugend fehlte letztlich nur das Quäntchen Glück zum Aufstieg

Ein Spiel auf Augenhöhe, mit leichten Vorteilen für unsere A-Jugend der SG Unter-/Obergrombach ließ sich am Ende nur per Elfmeterschießen entscheiden.

Aber erstmal von vorne:

Sowohl die SG Kraichtal, als auch die SG Unter-/Obergrombach, standen mit 13 Punkten kurz vor dem Aufstieg in die Kreisliga.

Das Entscheidungsspiel fand am Samstag, den 4.3.2017 auf dem Kunstrasenplatz des 1. FC Bruchsal statt.
Die erste Spielhälfte bestimmte klar unsere Mannschaft, konnte sich aber trotz guter Chancen, leider nicht mit einem Tor belohnen. In der zweiten Hälfte war das Spiel dann ausgeglichener, die Gäste aus dem Kraichtal erwischten hierbei den besseren Start und konnten dank Foulelfmeter mit 0:1 in Führung gehen. Doch durch den Gegentreffer ließ man sich nicht einschüchtern und kam 14 Minuten später durch Sören Neuberth zum verdienten Ausgleich.

Nach 90 Minuten war dies der Endstand, es folgte eine 2 x 15 minütige Verlängerung die zunehmend ruppiger wurde und in der erneut die Gäste mit 1:2 in Führung gingen. Doch auch diesen Rückstand konnte man dank einer tollen Mannschaftsleistung erneut ausgleichen. Jan Becker traf 5 Minuten vor Ende der Verlängerung, zur großen Freude der mitgereisten Fans und Eltern, zum 2:2 Endstand. Das Elfmeterschießen musste also die Entscheidung bringen.

Trotz zweier glänzend parierter Elfmeter durch Sebastian Blumhofer fehlten am Ende nur wenige Millimeter für die  Entscheidung zu unseren Gunsten.

So stand man am Ende zwar enttäuscht den Siegern gegenüber, konnte sich aber, aufgrund der tollen Mannschaftsleistung und der stets fairen Spielweise, keine Vorwürfe machen.

Alles in Allem eine hervorragende und vorbildliche Leistung die unsere Mannschaft, sowie die Trainer Thomas Borchert, Klaus Lindenfelser und Reiner Becker die Saison  über gezeigt haben. Weiter so!

Teile oder drucke diesen Beitrag: