D1 Kreispokal: SG Unter / Obergrombach – SV Philippsburg 0:1

20.10.17 Schiedsrichter entscheidet Partie zugunsten der Gäste

In einem packenden Kreispokalspiel, mussten sich die 2005er der SG, denkbar knapp den Gästen aus Philippsburg geschlagen geben. Dass das Tor, welches letztendlich spielentscheidend war, durch eine grobe Fehlentscheidung des Schiedsrichters zustande kam, gab dem guten Spiel beider Mannschaften, einen bitteren Beigeschmack.

Die Gäste aus Philippsburg kamen etwas besser ins Spiel und erarbeiteten sich, mit Unterstützung zunächst hektisch agierender Grombacher, erste Chancen. Zur Mitte von Durchgang eins legte sich die Aufregung der SG Spieler und es wurden einige Tormöglichkeiten erarbeitet. Vor allem mit Pässen durch die generische Schnittstelle, meist serviert von Mittelfeldmann Fabian Butterer, konnte man dem Gegner kleine Nadelstiche versetzen. Es fehlte jedoch immer das Quäntchen Glück bzw. der nötige Torriecher im Offensivverbund. So ging es nach 30 Minuten, beim Stande von 0:0, in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel sahen die Zuschauer weiterhin ein ausgeglichenes Spiel. Dann die spielentscheidende Szene in Minute 44. Ein über den rechten Flügel eingeleiteter Angriff der Philippsburger, wurde durch einen Zweikampf deutlich außerhalb des Strafraumes gestoppt. Alle die jetzt meinten, die Gäste würden einen Freistoß erhalten, wurden böse überrascht, als der Unparteiische sich in Bewegung setzte, um den 9 Meterpunkt abzuschreiten. Das Entsetzen beim Grombacher Anhang war groß.

Déjà-vu: Im letzten Jahr musste man sich beim Pokaleinstand den Kronauern ebenfalls durch eine mehr als strittigen Entscheidung geschlagen geben: Beim Stande von 2:2, wurde den Kronauern vier Minuten vor Spielende ein fragwürdiger Elfer zugesprochen.

Die Gäste nahmen das Geschenk an, obwohl auch sie (Trainer) bestätigten, dass es sich ganz klar um keinen Elfer handelte. Der ausführende Spieler wuchtete den Ball ins linke Eck und ließ SG Keeper Finn Conrad keine Chance. Getreu dem Motto, jetzt erst recht, kämpften die Gastgeber um jeden Ball. Das Spiel ging in den letzten 10 Minuten ausschließlich auf’s Gästetor. Doch scheiterte man immer wieder am Torwart (z.B. Robin Ohrband mit schönem Schlenzer) oder der Ball ging knapp vorbei (z.B. Tim Burger per Freistoss). So blieb es beim bitteren 0:1. Tief enttäuschten Grombachern muss man aber ein Lob für ihren Kampf aussprechen. Bleibt die Erkenntnis, würde man seine Chancen effektiv nutzen, kann einem auch eine Fehlentscheidung vom Offiziellen den Sieg nicht nehmen.

D1: SG Unter- / Obergrombach – 1.FC Bruchsal 1:5

16.10.17 2005er unterliegen im Derby

Das Spiel begann für die SG denkbar schlecht. Beim Aufwärmen verletze sich zuerst Julian Riffel am Fuß (konnte später weiterspielen), dann verdrehte sich Torwart Maxi Babin sein Knie so stark, dass er nicht spielen konnte. Da auch Ersatztormann Finn Conrad krankheitsbedingt fehlte, stand Lauri Gretter als Notbesetzung im Grombacher Tor. Auch während des Spieles, musste mehrfach verletzungsbedingt gewechselt werden. Keine guten Aussichten - und so trat ein was bereits zu erahnen war, ab Minute 14, hagelte es im 4-Minutentakt Gegentore (0:1 14‘, 0:2 18‘, 0:3 22‘, 0:4 (ET) 26‘, 0:5 27‘). Viel zu oft ließ man die technisch und spielerisch starken Bruchsaler in dieser Phase zu nah am eigenen Tor kombinieren und abschließen.  Der Halbzeitpfiff hatte da schon fast etwas Erlösendes. Auch wenn das Spiel gelaufen war, gingen die Grombacher in die zweite Hälfte, als wären wir beim Stande von 0:0. Man konnte den Gästen aus der Kernstadt gut Paroli bieten, lieferte hier und da sehenswerte Spielzüge und belohnte sich zumindest einmal mit einem Tor (Tim Burger zum 1:5 39‘).  So konnte man wenigstens in HZ 2 die „0“ halten. Unterm Strich war man den Gästen dieses Mal nicht gewachsen und reiht sich somit bei C1 und D2 ein. Dreimal Derby, dreimal verloren. Die 2005er finden sich nun auf einem immer noch sehr guten 3. Platz wieder. Der Fokus ist jetzt auf das Pokalspiel gegen Phillipsburg gerichtet (Mittwoch 18:00 Michaelsbergstadion) und am Samstag sollte auf jeden Fall ein Sieg gegen die bisher punktlosen Heidelsheimer drin sein.  

15.10.17

10.10.17

D1: SV Zeutern – SG Unter- / Obergrombach 0:3

07.10.17 Dominanz in zweiter Hälfte sichert wichtigen Auswärtssieg

Am Samstag mussten unsere Kicker auswärts beim SV Zeutern antreten. Dass die Truppe von Trainer Franz Zeman-Zachar nicht zu unterschätzen ist, zeigte Sie bereits beim 2:1 Testspielerfolg gegen unsere 2005er und beim 11:0 Pokalspielsieg gegen die 2006er (D2).  Des Weiteren konnten Sie, bis auf den Rundenauftakt gegen starke Bruchsaler, alle weiteren Rundenspiele für sich entscheiden. Dem Stand eine gut gelaunte und mit viel Selbstvertrauen (4 Pflichtspielsiege) bepackte D1 der SG gegenüber. In der Kabine konnte man sehen, dass die Stimmung im Team derzeit durchweg positiv ist.

Zum Spiel: In den ersten 30 Minuten entwickelte sich ein ausgeglichenes, wenn auch nicht sehr sehenswertes Spiel. Beide Mannschaften agierten mitunter hektisch. Aus Grombacher Sicht war die Halbzeit geprägt von hohen Bällen, die aus dem Abwehrverbund oder dem zentral-defensiven Mittelfeld, in die gegnerische Hälfte geschlagen wurden. Ein sauberer Spielfluss konnte dadurch nicht entstehen und zu selten verwerteten Stürmer und Mittelfeld diese Bälle zu Torabschlüssen. Zum Ende des ersten Durchgangs, besannen sich die Gäste dann endlich darauf, flache Bälle durch die gegnerische Schnittstelle zu spielen. Dadurch mehrten sich die Chancen und das Spiel wurde zunehmend ansehnlicher.  Nach Umstellung auf ein 3-4-1 (Tipp eines gern gesehenen Gastes), waren die Grombacher in Durchgang zwei die spielbestimmende Mannschaft. Das zentrale Mittelfeld, agierte nun ideenreich und brachte die beiden Flügelspieler mehr und mehr ins Spiel. Nach vorn wurde jetzt viel gearbeitet und gelaufen. Die Abwehrreihe bildete in dieser Phase den sicheren Rückhalt der Mannschaft, die jetzt spürbar den Sieg erringen wollte. Dies gelang letztendlich auch dank dreier Tore (35‘ Fabian Butterer, 46‘ / 49‘ Tim Burger). Es ergaben sich noch einige hochkarätige Chancen und die zunehmend ruppiger aufspielenden Zeuterner waren am Ende mit dem Ergebnis gut bedient.

Die Mannschaft hat gezeigt, dass Sie in der Lage ist, auch nach schwächerer Anfangsphase eine Schippe draufzulegen. Mit diesem Sieg bleiben unsere 05er weiterhin Tabellenführer. Am kommenden Samstag kommt es zum Derby gegen den 1. FC Bruchsal, einem der stärksten Verfolger. Wir dürfen gespannt sein.

29. DFB-Infoabend beim FC Germania Untergrombach

02.10.17 Thema: Basics des 1 gegen 1: Angreifer mit dem Rücken zum Tor

„Der Stützpunkt kommt zum Verein“, unter diesem Motto fand am Montag der 29. DFB-Infoabend auf dem Sportgelände des FC Germania Untergrombach statt. Thema der Veranstaltung waren die Basics des 1 gegen 1: Angreifer mit dem Rücken zum Tor. In einer moderierten Trainingseinheit vermittelten die Stützpunkttrainer lerneffiziente und motivierende technisch-taktische Basiselemente des Fußballs. Die verschiedenen Übungen zum Trainingsschwerpunkt, wurden den ca. 20 interessierten Trainern, von den Spielern unserer D1 Jugend vorgeführt.

Der DFB bietet im Rahmen der Talentförderung zweimal im Jahr diese Fortbildungsveranstaltung für alle Interessierten an. Ziel ist es, die Qualität des Trainings im Verein und damit die Entwicklung der talentierten Spielerinnen und Spieler zu verbessern. Mit Beginn der Saison 2017/2018 werden diese Veranstaltungen nicht mehr am Stützpunkt Bruchsal durchgeführt, sondern beim Amateurverein in der Region.

Ein Lob an die Spieler der D1 für die motivierte und disziplinierte Ausführung der Übungen, sowie ein Dank an die Stützpunkttrainer für diese interessante Fortbildungsveranstaltung.

D1: SG Unter / Obergrombach – FC Flehingen 5:2

01.10.17 2005er auch nach 3. Spieltag mit weißer Weste

Die bisher ungeschlagenen Grombacher, hatten am vergangenen Samstag die Kicker vom FC Flehingen zu Gast. Es entwickelte sich von Anfang an ein Spiel auf Augenhöhe. Die ersten Chancen erarbeiteten sich die Hausherren, doch mit Tim Burger, Finn Conrad und Kevin Kraske , scheiterte man in den Anfangsminuten gleich mehrfach am Flehinger Schlussmann.  Danach kamen die Gäste dem Grombacher Tor einige Male gefährlich nahe. Vor allem über links brachen die Gäste mit ihrer lauffreudigen Offensive mehrfach durch. Glücklicherweise scheiterten Sie entweder an Keeper Maxi Babin, oder schossen knapp am Tor vorbei.  Nach zwei Dritteln der ersten Halbzeit, wurde die SG immer spielbestimmender. Tim Burger, auch dieses Mal wieder einer der stärksten, setzte sich auf dem rechten Flügel geschickt gegen seinen Gegenspieler durch, passte scharf und mit Übersicht nach innen auf den einschussbereiten Robin Ohrband, der es sich nicht nehmen ließ und den Grombachern den 1:0 (20.) Führungstreffer bescherte. Keine Minute später knallte Tim Burger den Ball an die Latte. Die Hausherren spielten sich mehr und mehr in einen Rausch, Flehingen hatte in dieser Phase des Spieles nichts entgegenzusetzen und war nur am Verteidigen. Dann Traumtore für die SG. Erst zieht Finn Conrad mit links aus 20 Metern einfach mal ab und der Ball fuhr unhaltbar im langen Eck ein (2:0 / 21.). Danach knallte Fabian Butterer aus 15 Metern, mit Hilfe der Latte, ins Tor des FCF (3:0 / 26.).  Doch noch war nicht Schluss in Durchgang eins. Tim Burger legt ab auf Finn Conrad, der den Ball mit einem Kontakt diagonal in den Strafraum spielte. Dort war Fabian Butterer handlungsschneller als seine Bewacher und spitzelte den Ball über die Linie zur 4:0 (29.) Halbzeitführung. Eine grandiose Vorstellung.  Wer jetzt dachte, die Flehinger kämen mit hängenden Köpfen aus der Kabine, irrte. Mit Wideranpfiff rissen Sie das Spiel an sich. Die Grombacher waren davon sichtlich überrascht. Hüben Kampf, drüben Krampf. Erst scheiterte Lauri Gretter am Pfosten, dann Robin Ohrband nach schönem solo mit Schüsschen auf’s Tor und Kevin Kraske mit einem Haken zu viel.  Dem Mittelfeld mit Tim Burger und Finn Conrad ging mehr und mehr die Luft aus und die Abwehr mit Finn Becker, Robin Wolf, Luca Butterer und dem nun defensiv agierenden Fabian Butterer bäumte sich gegen die anrennenden FCF’ler. In Minute 38 legte AV Robin Wolf den Ball unachtsam quer und der lauernde Flehinger Stürmer nahm dankend an und ließ Maxi Babin im Tor keine Chance (4:1). Sechs Minuten später bekamen die Grombacher den Ball nach einer gegnerischen Ecke nicht aus dem Strafraum und der FCF konnte zum 4:2 abstauben. Bei den Gästen war die Hoffnung auf den Ausgleich spürbar und dieser hätte durchaus noch fallen können, wenn nicht Fabian Butterer, einen Freistoß der Marke Sonntagsschuss, aus knapp 30 Metern ins linke, lange Eck geschossen hätte (5:2 / 52.). Dies war der Dolchstoß. Einmal noch musste Maxi Babin sein Können zeigen und kratze einen Kopfball aus dem Winkel, danach war Schluss.

D1: FC Odenheim - SG Unter / Obergrombach 1:3

23.09.17 Maximalausbeute in englischer Woche

Nach dem erfolgreichen Saisonstart gegen Bretten und dem Pokalspielsieg gegen Gölshausen, konnten die 2005er am Samstag den dritten Sieg innerhalb von einer Woche einfahren. Im ersten Auswärtsspiel der Saison, schlugen die Jungs den FC Odenheim verdient mit 3:1.

Das Spiel:

Die gut auf und eingestellten Grombacher machten von Beginn an Druck, zwangen den Gegner immer wieder in die eigene Hälfte, erarbeiten sich immer wieder Chancen. Davon wurden in den ersten 16 Minuten gleich drei genutzt, sodass man mit einem guten Polster in die Pause gehen konnte. Den besseren Start in Halbzeit zwei hatten zwar die Gastgeber, ab der 40. Spielminute kam der Grombacher Motor jedoch wieder ins Laufen. Angriff um Angriff wurde vor allem über die rechte Seite eingeleitet, wo der stark aufspielende Tim Burger, Ball um Ball Richtung Grundlinie trieb um dann scharf in den Innenraum zu passen. Dort scheiterte unsere Doppelspitze jedoch ein ums andere Mal am Torwart, am Aluminium oder setzte den Ball am Tor vorbei. Die Abwehrreihe um Kapitän Luca Butterer ließ wenig zu, konnte zum Ende hin aber einen Spielzug der Odenheimer nicht entscheidend abwehren, sodass Schlussmann Maxi Babin doch noch den Ball aus dem Netz fischen musste.

Die Tore:

Scheitere Kevin Kraske in der dritten Minute noch am gegnerischen Torwart, konnte er eine Minute später den Ball, nach einem von Fabian Butterer geschlagenen Eckball, volley ins Netz hauen (0:1 / 4.).  Der zu diesem Zeitpunkt noch zentral defensiv agierende Tim Burger mit Druck auf die Tormitte und mustergültigem Pass in den Lauf von Kevin Kraske, der dem gegnerischem Torwart keine Chance lässt und auf 2:0 erhöht (10.). Fabian Butterer von rechts kommend schießt auf‘s Odenheimer Tor, den wuchtigen Schuss kann der Odenheimer Keeper nur abprallen lassen, Liam Blum ist zur Stelle und staubt am linken Pfosten zum verdienten 3:0 ab (16.).  In den 60. Minute kassieren die Grombacher den unnötigen Anschlußtreffer. Maxi Babin im Tor, muss sich im eins gegen eins geschlagen geben.

Fazit:

Verdienter Sieg, Maximalausbeute aus drei Spielen. Hier und da noch Verbesserungspotential, doch so langsam läuft es. Jetzt müssen die Jungs am kommenden Samstag gegen Flehingen noch eine Schippe drauf packen, dann passt’s.    

D1 Kreispokal: SG Unter/Obergrombach : SV Gölshausen 2:1

21.09.17 Grombacher quälen sich zum Sieg

Trotz einer enttäuschenden Mannschaftsleistung, retten sich die Gromacher in die nächste Pokalrunde. Als klarer Favorit, gegen die eine Klasse tiefer spielenden Gölshausener ins Spiel gegangen, konnten die Jungs nicht an die Leistung vom vergangenen Wochenende anknüpfen. Somit zieht es sich wie ein roter Faden, Mittwochsspieltage sind nichts für schwache Trainernerven. Trotz gut aufgestelltem Kader, wirkten die D1er über weite Strecken des Spieles ideenlos und nicht willens, das Spiel für sich zu entscheiden. Kein Spielfluss, kein Biss, unsaubere Pässe und Ballannahmen, sowie unglaubliche Ladehemmungen vorm gegnerischen Tor. So kam es wie es kommen musste. Eine bis dahin nicht wirklich präsente Gölshausener Mannschaft, findet sich plötzlich in der Grombacher Hälfte wieder und verwandelt überraschend zum 0:1 (20.). Vorausgegangen waren unnötige Diskussionen im Defensivverbund und die daraus resultierende, kollektive Unachtsamkeit. Trotz Umstellung auf eine Doppelspitze blieb es beim Rückstand zur Halbzeitpause, welche geprägt war von langen Gesichtern und Ratlosigkeit. In Durchgang zwei wurde nahtlos angeknüpft. Mehr Gebolze als Fussball. Die Chancen mehrten sich zwar, gingen aber von knapp bis weit am gegnerischem Tor vorbei. Es war zum Haare raufen. In der 45. Minute wurden Trainer und Zuschauer endlich erlöst. Der auf rechts außen gewechselte Tim Burger wuchtete den Ball von rechts kommend ins linke, lange Eck. Von dem Tor beflügelt, konnte man bei den Gastgebern nun sowas wie Siegeswillen erahnen.  Die Spielzeit verrann, bis Stürmer Kevin Kraske in der 55. Minute den laut umjubelten Führungstreffer erzielen konnte (2:1). Dank einer Glanzparade von Schlussmann Maxi Babin in der 58. Minute, bedeute dies gleichzeitig den Endstand. Aufgrund der deutlich höheren Chancen, ging der Sieg letztendlich in Ordnung, überzeugen konnten unsere Jungs mit dieser Leistung jedoch nicht. Am 18.10.17 empfängt man nun vor heimischer Kulisse die Kicker des SV Philippsburg 1 zur dritten Pokalrunde. Wieder an einem Mittwoch, aber wir wollen ja nicht den Teufel an die Wand malen.

D1: Auftaktsieg zum Saisonstart gegen Bretten 2

16.09.17 2005er mit erstem Erfolg in englischer Woche

Das Spiel:

Nach einer mehr als kurzen Saisonvorbereitung und einem nicht gerade überzeugendem Testspiel gegen Zeutern‘s Erste am vergangen Samstag,  mussten sich die Grombacher am heutigen Samstag mit den Gästen aus Bretten messen. Das Spiel wurde vom erfahrenen Schiedsrichter Carsten Martin geleitet. Bei gutem Herbstwetter nahmen die Gastgeber das Spiel von Anfang an sich und konnten in der Anfangsphase gleich drei Treffer bejubeln. Nach 15 Minuten gab man die Partie jedoch aus der Hand und ließ die Gäste mehr und mehr ins Spiel kommen. Diese konnten das Spiel jedoch nicht entscheidend an sich reißen und die sich bietenden Chancen nicht in zählbares ummünzen. Somit blieb es beim Halbzeitstand von 3:0 für die Grombacher.

In Durchgang zwei ein identisches Bild wie zu Beginn der ersten Halbzeit. Die Gastgeber drückten den Gegner in die eigene Hälfte, waren klar spielbestimmend, kombinierten sehenswert und konnten in den ersten 15 Minuten erneut drei Treffer für sich verbuchen. Ab der 50. Minute überließ man erneut den Gästen das Spiel. Diese konnten nach einigen guten Aktionen  und einem weiteren Gegentreffer zum zwischenzeitlichen 7:0,  zwei verdiente und schön herausgespielte Ehrentreffer landen.

Die Tore:

In der 4. Spielminute konnte Stürmer Kevin Kraske per Nachschuss den wichtigen Führungstreffer erzielen. Keine Minute später schlug Innenverteidiger Tim Burger einen präzisen, weiten Ball auf Mittelfeldmann Fabian Butterer, welcher bis zur Grundlinie durchging, um dann uneigennützig auf den freistehenden Kevin Kraske querzulegen, der dann nur noch verwandeln musste (2:0 / 5.). In Minute neun wurde Flügelspieler Finn Conrad  kurz vorm Strafraum Zufall gebracht. Den fälligen Freistoß schoss Fabian Butterer unter der Mauer hindurch ins linke Eck (3:0).  Vier Minuten nach Wideranpfiff erhöhte Fabian Butterer auf 4:0, bevor er fünf Minuten später für Finn Becker auflegte und dieser von links, flach ins lange Eck vollendete (5:0 / 39.). Und wieder Fabian Butterer, dieses Mal im Alleingang, umkurvte er den Brettener Schlussmann und netzte lässig ein (6:0 / 45.). Das 7:0 – nach schöner Flanke von Finn Becker nagelte Kevin Kraske den Ball per Seitfallzieher unter die Latte (55.). Die Gäste konnten sich in den letzten 5 Minuten noch zweimal durch die Grombacher Abwehr kombinieren und jeweils einen Treffer verbuchen.

Das Fussballcamp der Königlichen

20.10.17 Real Madrid Fussballschule beim FC 07 Germania Untergrombach

Real Madrid, spanischer Rekordmeister und aktueller UEFA Champions League Sieger, zählt zu den populärsten und erfolgreichsten Fußballvereinen der Welt.
Durch seine Stiftung, die 
Fundación Real Madrid, engagiert sich der Verein weltweit für soziale und kulturelle Werte im Sport. Mit der Fundación Real Madrid Clinic, der offiziellen Fußballschule der Königlichen, transportieren wir die Trainingsphilosophie der Jugendakademie Reals in mittlerweile acht europäische Länder

Vom 22.05.2018 - 26.05.2018 gastiert die  Fundación Real Madrid Clinic beim FC 07 Germania Untergrombach

Meldet Euch an unter:

https://frmclinics.com/vereine-termine/deutschland/fc-germania-07-untergrombach-22.05.-26.05.2018?c=10

 

Alle weiteren Infos findet Ihr unter:

 

https://frmclinics.com/