FCU verzichtet auf Faschingsveranstaltung

Der „Schwarz-Weiß-Ball“ findet in diesem Jahr nicht statt.

Diesen Entschluss haben die Verantwortlichen des Vereins nach reiflicher Überlegung gefasst. 

Die Kosten, die eine solche Veranstaltung verursacht (u.a. Hallenmiete, Gebühren, Gema, Musik, Sicherheitsdienst), steigen von Jahr zu Jahr. Demgegenüber sind die Besucherzahlen in den vergangenen Jahren drastisch gesunken, dies bedeutet weniger Eintrittsgelder, weniger Umsatzerlöse.

Zusätzlich zum finanziellen steht auch der zeitliche Aufwand, den der Verein betreibt, in unangemessenem Verhältnis zum Ertrag, der dabei erzielt wird.

Nachvollziehbare Gründe also, die den Verein bewogen haben, auf eine Faschingsveranstaltung zu verzichten. 

Wir wünschen trotzdem allen eine schöne närrische Faschingszeit!

Teile oder drucke diesen Beitrag: