Erster Auswärtssieg – FCU gewinnt 6:0

Der FCU hat erstmals in dieser Saison ein Auswärtsspiel gewonnen. 6:0 siegte unser Team beim FC Flehingen II, die Höhe des Sieges kam zweifellos überraschend.

Die Germanen lagen zur Pause 1:0 vorne, nachdem Serkan Özdemir in der 17. Spielminute die Führung erzielt hatte. Zu diesem Zeitpunkt war nicht damit zu rechnen, dass man die Begegnung dominieren und so deutlich gewinnen würde.  ...  Weiterlesen

FCU – SV 62 Bruchsal

Nach zuvor sechs Heimsiegen in Folge bezog der FCU nun die erste Heimniederlage 0:2 verlor unser Team das Lokalderby gegen den SV 62 Bruchsal.

Die Gäste gingen bereits in der 4.Spielminute in Führung, als die FCU-Abwehr noch unsortiert war. Danach erspielten sich die Germanen eine deutliche Feldüberlegenheit, aber so richtig zwingend waren die Offensivaktionen nicht. Auch nach der Pause  bot sich ein unverändertes Bild. Unser Team berannte das Tor der Südstädter, ohne dieses in Gefahr zu bringen. Es fehlte an Ideen, um die Gästeabwehr auszuhebeln. Die Entscheidung fiel in der 87.Spielminute. Die Abwehr vertändelte in der Vorwärtsbewegung den Ball, die 62er nahmen das Geschenk dankend an, 0:2. Unser Team bot erneut eine schwache, spielerisch unzureichende Leistung. Was sich in den vorherigen Auswärtsspielen abzeichnete, bestätigte sich in dieser Partie.Die Germanen stecken in einem Formtief. Es ist aber nicht hilfreich, der Mannschaft Vorwürfe zu machen, oder nur Kritik zu üben. Das Team muß sich selbst aus dem Sumpf ziehen, und versuchen, in den noch anstehenden Auswärtspartien, in Flehingen und in Rheinhausen, den ein oder anderen Punkt zuholen. ...  Weiterlesen

Spielberichte 1. Mannschaft

Mit etwas Verspätung hier noch die Spielberichte der letzten beiden Spieltage unserer 1. Mannschaft:

SV Oberhausen – FCU   3:0

Wer nach dem Heimsieg gegen Neibsheim auf eine ähnliche Leistung auch bei den folgenden Auswärtsspielen gehofft hatte, wurde wiederum enttäuscht. Nur in der ersten Halbzeit konnten die Germanen die Partie offen halten. Die Gastgeber erhöhten nach der Pause den Druck, und gingen in der 55.Spielminute in Führung, Oberhausen zog in der 68.Spielminute vorentscheidend auf 2:0 davon und setzte in der Nachspielzeit noch das 3:0 drauf. Im Spiel nach vorne präsentierte sich unser Team erschreckend schwach.  ...  Weiterlesen

Überlegener FCU gewinnt Heimspiel

3:1 siegte der FCU nach überzeugender Leistung im Heimspiel gegen den FC Neibsheim. Von Spielbeginn an nahmen die Germanen das Heft in die Hand, übten Druck auf den Gegner aus und erspielten sich Torchancen, die zunächst nicht genutzt wurden. Ein brillanter Ballwechsel ging der verdienten Führung in der 39.Spelminute voraus. Tim Segewitz schickte Ante Grizelj auf der rechten Seite, dessen gefühlvolle Flanke nahm Kapitän Patrick Ploch direkt ab und traf zum 1:0. Nach dem Seitenwechsel erhöhte der FCU die Schlagzahl. In der 48.Spielminute baute der spielfreudige Patrick Ploch die Führung aus, der sich energisch durchtankte und überlegt zum 2:0 einschoss. Die Gästeabwehr wurde nun gehörig durcheinander gewirbelt, und in der 53.Spielminute war die Partie schon entschieden. Zwar konnte der Neibsheimer Torsteher noch abwehren, doch den Abpraller setzte Keanu Müller, Aktivposten im Mittelfeld, zum 3:0 in die Maschen. Die Chancen häuften sich, Patrick Ploch und Marius Wäckerle vergaben nur knapp. Unser Team schloss allerdings die sich bietenden Konterchancen, Neibsheim hatte die Deckung gelockert, nicht konsequent ab. Von den Gästen war bis dahin nicht viel zu sehen, die resolute Germanenabwehr hatte die gegnerischen Angreifer im Griff. Erst als der FCU im Gefühl des sicheren Sieges unverständlicherweise zurücksteckte, kamen die Neibsheimer auf und gestalteten in der Schlussphase das Ergebnis durch einen verwandelten Foulelfmeter freundlicher. Die Germanen zeigten sich ihrem Gegner in allen Belangen überlegen und wussten auch spielerisch zu gefallen. Sehenswerte Kombinationen sorgten immer wieder für Gefahr vor dem Gästetor. Die Mannschaft trat sehr kompakt auf und hat mit diesem Sieg im Hinblick auf die anstehenden Auswärtsspiele sicherlich neues Selbstvertrauen getankt.

FCU: Wüst, Dulkies, Martin Krieger, Lederer (80. Michael Berten), Moritz Herb, Müller, Segewitz (76. Özdemir), Lebrun (83. Bauer), Grizelj (83. Nico Ohrband), Ploch, Wäckerle

Niederlage in Rinklingen

Alles wie gehabt. Die Diskrepanz der Leistungen bei Heim- und Auswärtsspielen ist nach wie vor erheblich. Auch in Rinklingen bot der FCU eine schwache Leistung und bezog eine 0:1-Niederlage. Auf schwer bespielbarem Geläuf fand die Mannschaft nie zu ihrem Spiel. Die Begegnung  war insgesamt zerfahren, denn auch die Gastgeber konnten keineswegs überzeugen. Rinklingen ging in der 55.Spielminute in Führung, ein unglücklicher Abwehrversuch nach einem Freistoß begünstigte den Treffer. Die Bemühungen der Germanen, noch den Ausgleich zu erzielen, waren nicht zwingend genug, das gegnerische Gehäuse geriet deshalb nur selten in Gefahr. Es liegt nun an den Verantwortlichen, aber auch an den Akteuren, Mittel und Wege zu finden, um die auffällige Auswärtsschwäche, aus den bisherigen Partien auf fremdem Terrrain steht nur ein einziger Punkt zu Buche, baldmöglichst zu beheben.

FCU: Wüst, Dulkies, Martin Krieger, Lederer, Moritz Herb, Müller (73. Bauer), Lebrun (63. Ohrband), Segewitz (73. Genzel), Grizelj, Ploch, Wäckerle

2:0 Heimsieg

Personell geschwächt gewann der FCU die Heimpartie gegen den FC Heidelsheim II mit 2.0-Toren.

Aus den verschiedensten Gründen standen nämlich Michael Berten, Robin Schwarz, Serkan Özdemir, Yannick Eckhardt, Simon Gaag und Marius Wäckerle nicht zur Verfügung.

Kurz nach Spielbeginn hatte Julian Lebrun die erste Chance, als er alleine auf das Tor zulief, den Ball aber neben den Pfosten setzte. Auch Patrick Ploch und Martin Krieger vergaben aus aussichtsreichen Positionen. Aber auch die Gäste hatten gute Chancen, ließen aber da schon ihre Abschlusschwäche erkennen.

Bis zur Pause plätscherte die Partie auf bescheidenem Niveau dahin. In der Halbzeit hatte Trainer Michael Beller einige taktische Umstellungen vorgenommen, die sich bezahlt machten.

Der FCU startete nun seine beste Phase. Nach Flanke von Martin Krieger köpfte Robin Dulkies in der 48.Spielminute zur 1:0-Führung und krönte damit seine tadellose Leistung. Eine gelungene Ballstafette über die rechte Seite landete bei Kapitän Patrick Ploch, der sich diese Chance nicht entgehen ließ und in der 53.Spielminute zum 2:0 traf. Bei einer weiteren Großchance wurde Patrick Ploch unsanft gestoppt, die Pfeife des Unparteiischen blieb jedoch stumm.

Danach allerdings verlor unser Team seine Linie. Die Gäste dominierten das Geschehen, konnten aber aus ihrer Überlegenheit kein Kapital schlagen, da sie vor dem Tor oft zu harmlos agierten. Die Germanenabwehr hatte jedenfalls alle Hände voll zu tun. Verlass war dabei auf Torwart Daniel Wüst, der mit mehreren Glanzparaden einen Gästetreffer verhinderte.

Mit viel Glück aber auch Geschick rettete die Mannschaft den Vorsprung über die Zeit. Zwar konnten die Germanen mit Ausnahme der Phase nach der Halbzeitpause kaum spielerische Akzente setzen, dafür überzeugten sie aber mit Kampfgeist, Laufbereitschaft und Einsatzwille, Eigenschaften, die letztlich ausschlaggebend waren für den Erfolg.

FCU: Wüst, Dulkies, Martin Krieger, Lederer, Moritz Herb, Müller, Segewitz (72. Bauer), Lebrun (85. Justin Morlock), Schmitt (87. Peter Mannherz)t, Ploch, Grizelj.

1. und 2. Mannschaft mit weißer Weste am 5. Spieltag

Weiße Weste und überzeugende Leistungen am heutigen Sonntag von unserer ersten und zweiten Mannschaft

Mit 0:4 Toren kam unsere Zweite als verdienter Sieger aus Bauerbach wieder zurück und sicherte sich damit nicht nur 3 Punkte, sondern auch, nach Bekanntgabe des Ergebnisses durch unseren Stadionsprecher Charlie Lang, tosenden Beifall, kurz bevor unsere Erste und die Gäste aus Gondelsheim den Platz betraten.

In einer überlegen geführten Partie gewann die zweite Mannschaft bei der SG Neibsheim/Bauerbach II mit 4:0-Toren. Allerdings hätte bei konzentrierter Leistung gegen einen schwachen Gegner der Sieg deutlich höher ausfallen können. Mirco Britsch, Andre Schlimm und Dorian Wäckerle trugen sich in die Torschützenliste ein, einen Treffer steuerten die Gastgeber durch ein Eigentor bei.

Die erste Mannschaft gewann das Heimspiel gegen den FV Gondelsheim mit 3:0-Toren. Ausgeglichen verlief die erste Halbzeit, wobei die Gäste nur selten für Gefahr vor dem FCU-Tor sorgten. Die Germanen kamen nach anfänglichen Schwierigkeiten besser ins Spiel und auch zu Chancen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff gelang Patrick  Ploch die 1:0-Führung. Nach der Pause dominierten die Germanen, die ohne die verletzten Keanu Müller und Simon Gaag antraten, die Partie, die Angriffe wurden nun zügig und schnörkellos vorgetragen. Serkan Özdemir leistete in der 55.Spielminute glänzende Vorarbeit zum 2:0, als er sich auf der rechten Seite durchsetzte und nach innen passte. Vor dem einschussbereiten Patrick Ploch lenkte ein Gondelsheimer Abwehrspieler den Ball ins eigene Tor. Unser Team setzte nach. Patrick Ploch traf in der 76. Spielminute zum 3:0, nach Vorarbeit von Marius Wäckerle. Von den Gästen drohte in der zweiten Halbzeit keine Gefahr, denn die FCU-Abwehr hatte die gegnerischen Angreifer im Griff. Fast hätte Patrick Ploch noch einen weiteren Treffer erzielt, doch sein Kopfball sprang vom Innenpfosten ins Feld zurück. Insgesamt war es ein ungefährdeter Sieg, der auch in dieser Höhe verdient war, bei dem die Germanen vor allem in der zweiten Spielhälfte auch spielerisch zu überzeugen wussten.

FCU: Wüst, Dulkies, Lederer, Martin Krieger, Moritz Herb, Michael Berten, Özdemr (75. Bauer), Eckhardt (68. Segewitz), Grizelj, Ploch, Wäckerle (78. Schwarz)

So gehen wir mit breiter Brust am Samstag den Weg aus dem Tal nach oben auf den Berg zu unseren Freunden nach Obergrombach und wünschen uns ein ebenso gutes Spiel bei toller Kulisse.

Glückwunsch an Trainer, Betreuer und die Spieler unserer beiden Mannschaften.