Niederlage in Forst

1:3 verlor der FCU die Auswärtspartie in Forst. Die Gastgeber erwischten den besseren Start und gingen in der 16.Spielminute in Führung.

Erst nach einer halben Stunde fanden auch die Germanen ins Spiel, und der erste gelungene Angriff brachte den Ausgleich. Marius Wäckerle setzte sich auf der linken Seite durch, der Forster Torwart wehrte den Schuss zwar noch ab, doch Simon Gaag drückte das Leder über die Linie. Kurz vor dem Seitenwechsel leistete sich die FCU-Abwehr eine weitere Unsicherheit, die Forst prompt zur erneuten Führung nutzte.

Nach der Pause agierte unser Team druckvoller, es folgte die beste Phase. Aber gleich drei Großchancen konnten nicht verwertet werden. Patrick Ploch, Marius Wäckerle und Serkan Özdemir vergaben aus kurzer Distanz freistehend.

Als  in der Germanenabwehr Uneinigkeit herrschte, bedankte sich der Forster Angreifer in der 84. Spielminute und erzielte das 3:1. Das Spiel war entschieden.

Bei besserer Chancenverwertung wäre ein Punktgewinn durchaus möglich gewesen. Nach drei sieglosen Spielen haben die Germanen ihre gute Ausgangsposition eingebüßt.

Sie sollten nun wieder ans Punkte sammeln denken und schon beim Heimspiel gegen Oberhausen damit beginnen. 

FCU: Wüst, Schwarz (60. Eckhardt), Lederer, Martin Krieger, Moritz Herb, Müller, Segewitz, Özdemitr, Gaag (77. Ohrband), Ploch, Wäckerle

Teile oder drucke diesen Beitrag: