Niederlage in Rinklingen

Alles wie gehabt. Die Diskrepanz der Leistungen bei Heim- und Auswärtsspielen ist nach wie vor erheblich. Auch in Rinklingen bot der FCU eine schwache Leistung und bezog eine 0:1-Niederlage. Auf schwer bespielbarem Geläuf fand die Mannschaft nie zu ihrem Spiel. Die Begegnung  war insgesamt zerfahren, denn auch die Gastgeber konnten keineswegs überzeugen. Rinklingen ging in der 55.Spielminute in Führung, ein unglücklicher Abwehrversuch nach einem Freistoß begünstigte den Treffer. Die Bemühungen der Germanen, noch den Ausgleich zu erzielen, waren nicht zwingend genug, das gegnerische Gehäuse geriet deshalb nur selten in Gefahr. Es liegt nun an den Verantwortlichen, aber auch an den Akteuren, Mittel und Wege zu finden, um die auffällige Auswärtsschwäche, aus den bisherigen Partien auf fremdem Terrrain steht nur ein einziger Punkt zu Buche, baldmöglichst zu beheben.

FCU: Wüst, Dulkies, Martin Krieger, Lederer, Moritz Herb, Müller (73. Bauer), Lebrun (63. Ohrband), Segewitz (73. Genzel), Grizelj, Ploch, Wäckerle

Teile oder drucke diesen Beitrag: