Unerklärliche Leistung führt zu deutlicher Heimniederlage

Am Freitag Abend durfte die B-Jugend der SG Obergrombach/Untergrombach trotz schlechtem Wetter eine stattliche Zahl an Zuschauern zum Ligaspiel gegen die SG Graben-Neudorf begrüßen. Um es kurz zu machen, zumindest für die Fans der Heimmannschaft hatte sich der Weg „auf den Berg“ nicht gelohnt.

In nahezu keiner Phase bekamen unsere Jungs Zugriff auf das Spiel. Laufbereitschaft? Fehlanzeige. Zweikampfverhalten? Nicht vorhanden. Handlungsschnelligkeit? Ersetzt durch Lethargie. So war es einem zugegebenermaßen starken Gegner, der vor dem Spiel am unteren Ende der Tabelle stand, ein leichtes mit einer verdienten 2:0 Führung in die Halbzeit zu gehen.

Lediglich zu Beginn der zweiten Halbzeit hatten unsere Jungs 5 bis 10 gute Minuten, danach folgte der totale Einbruch. Vier weitere Gegentore in sechs Minuten, mehr oder weniger ohne Gegenwehr, zum 0:6 Endstand sprechen eine eindeutige Sprache.

Alle Anwesenden, Trainer und Eltern, auch die Jungs selbst, konnten sich diese Leistung nicht erklären. Ein Versuch: Evtl. hat ein Blick auf die Tabelle vor dem Spiel unsere Jungs dazu gebracht sich ihrer Sache (zu) sicher zu sein. Jetzt heißt es hoffen, dass sie Jungs aus der gezeigten Leistung die richtigen Schlüsse ziehen und dies in den nächsten Trainingseinheiten und Spielen dann auch zeigen.

Fazit: Mit der gezeigten Leistung kann niemand zufrieden sein und werden weitere Niederlagen folgen. Allerdings haben die Jungs in den Spielen zuvor gezeigt, dass sie es viel besser können. Darauf gilt es aufzubauen und den letzten Freitag vergessen zu machen. Kopf hoch, wir können es besser!

Teile oder drucke diesen Beitrag: