Erfolgreiches Wochenende gegen Spitzenteams

Am dritten November Wochenende standen für die B-Jugend gleich zwei schwere Spiele gegen Spitzenteams auf dem Programm. Den Auftakt machte ein Flutlichtspiel am Freitagabend. Mit der FzG Münzesheim erwartete uns die beste offensive der Qualifikationsstaffel 2 mit dem Toptorjäger beider Staffeln.

Genau der traf auch bereits in der 10. Minute zur Führung der Gastgeber. Unsere Jungs steckten aber nicht auf und konnten 10 Minuten später durch Lasse im Anschluss an einen Eckball ausgleichen. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit freuten sich unsere Jungs schon auf einen Elfmeter, doch die Entscheidung des Schiedsrichters lautete Freistoß. Letztendlich machte dies aber keinen Unterschied, da Robin L. den Freistoß souverän im Torwinkel versenkte.

Nach der Halbzeitpause wurden wir immer stärker in die Defensive gedrückt und mussten folgerichtig nach knapp einer Stunde Spielzeit den Ausgleich hinnehmen. Die Freizeitgestalter machten weiter Druck und unsere Jungs setzten immer wieder einzelne Nadelstiche in der Offensive. Bei einer dieser Aktionen lief Tobi alleine auf den Torhüter zu und wurde im Strafraum von hinten zu Fall gebracht. Zur Verblüffung aller (Gäste) entschied der Schiedsrichter nicht auf Elfmeter, sondern auf Freistoß für die Heimmannschaft. Zwei Minuten später, die Uhr zeigte die 75. Spielminute, sollte dann aber doch die Entscheidung zu unseren Gunsten fallen. Nach einem Pressschlag fiel der Ball wiederum Tobi vor die Füße, der zum umjubelten Siegtreffer einschoss.

Am darauf folgenden Sonntagmorgen begrüßten wir den FC Flehingen zum letzten Heimspiel 2018. Bei herrlichem Spätherbstwetter war alles vorbereitet für ein tolles Spiel, lediglich ein Schiedsrichter fehlte. So wurde in Absprache beider Trainerteams Yoshua (aktiver Schiedsrichter) aus dem Kader der Heimmannschaft gestrichen und mit der Spielleitung betraut. Unschöner Nebeneffekt, damit schrumpfte unser Kader auf 13, angeschlagene Spieler eingerechnet.

In einer munteren Anfangsphase beider Teams ergab sich die erste klare Torchance für die Heimmannschaft. Ein schneller Spielzug über die linke Seite wurde zu Adrian in die Angriffsmitte durchgestreckt, der rutschte auf dem nassen Rasen aber leider leicht weg und konnte nicht gezielt abschließen. So war es ein Traumpass von Kai aus der Zentrale ins Angriffszentrum den Lasse erlief, sich gegen zwei Abwehrspieler durchsetzte und am Gästetorhüter vorbei platziert ins Eck einschoss. Außer einer unnötigen roten Karte für einen Gästespieler passierte nicht mehr viel in Halbzeit eins.

Wie so oft im Fußball drehten die Gäste aus Flehingen in Unterzahl in Halbzeit zwei mächtig auf und übernahmen die Spielkontrolle, ohne jedoch das Tor von Manuel in Gefahr zu bringen. Unseren Jungs merkte man in diesen 40 Minuten die Strapazen des Wochenendes an. Aber obwohl einige angeschlagen-/ und fast alle platt waren, hielten sie dagegen und erkämpften sich verdientermaßen den zweiten Sieg innerhalb von drei Tagen. Respekt aber auch dem Gästeteam, das ein tolles Spiel in Unterzahl ablieferte.

Noch zu erwähnen wäre die souveräne Leistung von Yoshua als Schiedsrichter, der sich auch nicht gescheut hat einem eigenen Mitspieler eine (berechtigte) gelbe Karte zu zeigen. In dem Zusammenhang auch ein Kompliment für das Verhalten unserer Jungs. Für 80 Minuten war da nicht ihr Kumpel und Mitspieler Yosh auf dem Platz, sondern der neutrale Schiedsrichter Yoshua Zimmer!

Fazit: Mit der richtigen Einstellung ist vieles möglich, auch zwei eher unerwartete Siege gegen Spitzenteams – Siege, die sich unsere Jungs aber mit einer jeweils tollen Mannschaftsleistung verdient haben.

Teile oder drucke diesen Beitrag: