FCU siegt 3:0 gegen Forst

Die Zuschauer staunten nicht schlecht. Im Vergleich zum Vorsonntag stand eine “andere” Mannschaft auf dem Platz. Den Germanen war anzumerken, daß sie für die schwache Leistung in Weiher Wiedergutmachung betreiben wollten.

Hochkonzentriert gingen sie in die Partie, störten schon früh den Spielaufbau des Gegners und nahmen so dem torgefährlichen Angriff des Tabellenzweiten die Wirkung. Nach vorne agierte der FCU druckvoll und ging in der 25.Spielminute in Führung. Ein Spielzug über Serkan Özdemir und Patrick Ploch brachte Moritz Herb in Schussposition, der überlegt am Torwart vorbei zum 1:0 einschob. Unser Team blieb am Drücker.

Ante Grizelj konnte kurz vor dem Halbzeitpfiff im Strafraum nur durch ein Foul gestoppt werden. Serkan Özdemir trat zum Elfer an und schoss scharf und plaziert in die Ecke zum hochverdienten 2:0. Nach der Pause kamen die Gäste auf, der Spielfluss der Germanen geriet ins Stocken. Doch zum Glück nutzte Forst die Chancen, zum Anschlusstreffer nicht. Danach übernahm der FCU wieder die Initiative und sorgte für Gefahr vor dem gegnerischen Gehäuse.

Eine weite Flanke von Ante Grizelj legte Patrick Ploch auf zu Philipp Schmitt, aus der A-Jugend gekommem und gerade eingewechselt, der in der 65.Spielminute zum vorentscheidenden 3:0 traf.

Forst warf anschließend alles nach vorne, doch die Germanenabwehr stemmte sich mit aller Gewalt dagegen und hielt den Kasten sauber. Auch Torwart Daniel Wüst hatte Gelegenhet, sich auszuzeichnen, als er einen gefährlichen Distanzschuss um den Pfosten drehte.

Eine glänzende Leistung boten an diesem Tage die Außenverteidiger Robin Dulkies und Moritz Herb. Unser Team, angeführt vom alle überragenden Kapitän Patrick Ploch, präsentierte sich sehr homogen, ohne jeglichen Schwachpunkt, zeigte eine vorbildliche Einstellung. Die Mannschaft setzte die taktischen Vorgaben von Trainer Michael Beller konsequent um, diese erwiesen sich letztlich als erfolgreich.

Es war in der Tat eine beeindruckende Leistung unserer Truppe, für die sie nach Spielschluss von den Zuschauern mit viel Beifall bedacht wurde. Allerdings würden sich die Anhänger eine solche Leistung auch auf fremden Plätzen wünschen.

FCU: Wüst, Dulkies, Robin Schwarz (85. Peter Mannherz), Lederer, Moritz Herb, Müller (83. Justin Morlock), Michael Berten, Eckhardt (55. Schmitt), Özdemir (73. Bauer), Ploch, Grizelj

Teile oder drucke diesen Beitrag: