B-Jugend: Die Null steht

Wiederum ersatzgeschwächt, aber mit einer taktisch disziplinierten Leistung konnte unsere B-Jugend zu Hause ein 0:0 gegen die Kickers aus Büchig erreichen. Nachdem das Heimteam zu Beginn Vorteile verbuchen konnte und in dieser Phase durch einen Freilauf auf das gegnerische Tor in Führung hätte gehen müssen, übernahm der spielstarke Gast aus Büchig im Laufe des Spiels immer mehr und mehr die Kontrolle. Doch auch in dieser Phasen gab es für unsere Jungs zwei gute Möglichkeiten in Führung zu gehen. So war es letztendlich Adrian, der in höchster Not auf der Linie rettete und das torlose Unentschieden sicherte.

 

Mit leichtem Rückenwind und einem dünnem Kader von 13 Jungs, davon 2 angeschlagen und Luca als Aushilfe ging es danach zum Auswärtsspiel nach Rinklingen. Auf die besondere Situation hat unser Trainer Silas mit einem Kniff in der Aufstellung reagiert. Von der rechten Abwehrseite wurde „Turbosprinter“ Adrian ins Sturmzentrum gestellt. Um es vorweg zu nehmen, er hat die ungewohnte Rolle super erfüllt.

 

In der relativ ausgeglichenen Anfangsphase konnten beide Teams je eine gute Chance heraus spielen. Auf der einen Seite parierte der Heimtorwart einen Drehschuss auf den kurzen Pfosten, auf der anderen Seite blieb Manuel im 1 gegen 1 Duell mit einem Rinklinger Stürmer Sieger.

Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit erspielten sich unsere Jungs dann ein Chancenplus und brachten die gegnerische Abwehr mehrmals mit Tempodribblings über die linke Seite in arge Bedrängnis. Leider wurde daraus kein Kapital geschlagen. So war es ein super Angriff über die rechte Seite den Tobi mit einer Traumflanke auf den langen Pfosten „veredelte“. Dort übersprang Lasse seinen Gegenspieler und lies dem Torwart mit einem tückischen Kopfballaufsetzer keine Chance. Mit dem umjubelten 1:0 ging es in die Pause.

 

Da das Spiel wegen fehlendem Schiedsrichter ca. 15 Minuten verspätet begonnen hatte und Silas zum Spiel der ersten Mannschaft musste, fiel die Halbzeitansprache kurz aus: Kämpfen und weiter taktisch diszipliniert spielen – Mitte zu machen.

Verletzungsbedingt musste „Aushilfe“ Luca relativ früh nach der Pause und ohne jegliches Training bis zum Spielende aufs Feld. Respekt für die erbrachte Leistung! Die zweite Halbzeit war sicherlich nichts für Fußballästheten. Aber mit einer tollen kämpferischen Leistung wurde die Null auf der richtigen Seite gehalten. Leider wurde es in der Schlussphase nach einem Foul und einer unnötigen Rangelei auf dem Feld noch etwas hektisch.

 

Ein Sonderlob hat sich unser Mittelfeld mit Marcel, Till und Robin L. verdient – die Mitte war zu! Beim Loben kann es gleich mit der Abwehr um Manuel, Jarno, Luis, Julius und Elias weitergehen: zum zweiten Mal in Folge zu Null, toll. Erwähnen muss man hier noch Jan, der sich als Stürmer nach seiner Einwechslung auf der rechten Abwehrseite nahtlos einfügte. Bleibt noch die Abteilung Attacke um Tobi, Lasse und Adrian die mit ihrem Tempo für die notwendige Entlastung und Gefahr vor dem gegnerischen Tor sorgte – und das goldene Tor erzielten.

 

Fazit:

Mit dieser Einstellung, der taktischen Disziplin und einer hoffentlich etwas enspannteren Personaldecke kann es weiter gehen.

 

Kommenden Sonntag dürfen wir um 11.00 Uhr den FC Forst 2 begrüßen.

Teile oder drucke diesen Beitrag: